DSAM 2017/18 in Magdeburg - Moritz auf Platz 1

DSAM 2017 / 2018 in Magdeburg

 

Vom 17. – 19. 11. 2017 fand im H – Hotel in Magdeburg das 2. Qualifikationsturnier zur Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft 2017/2018 statt.

Vom SV Empor Erfurt hatten sich Moritz Weishäutel und ich auf den Weg gemacht, um in Magdeburg ein paar Punkte einzusammeln. Für Moritz war das nahezu ein Heimspiel, da er erst vor wenigen Wochen am Magdeburg – Open teilgenommen hat.

Ziel ist es, bei diesem Qualifikationsturnier einen Platz von 1 – 7 zu belegen, da damit die Qualifikation für das Finale der DSAM in Leipzig vom 31.05. – 02.06. 2018 erreicht wäre.

Moritz war in Gruppe B (TWZ 1901 – 2100) an Platz 8, ich selbst in Gruppe D (TWZ 1601 – 1750) an Platz 23 gesetzt. Dabei kann es sich bei der Turnierwertzahl (TWZ) sowohl um die eigene DWZ als auch ELO handeln.

Für Moritz war die Qualifikation für das Finale klares Ziel, ich selbst hatte dieses Ziel insgeheim auch, ich sagte mir aber, „erst mal schauen wie es so läuft“.

Und es lief für uns beide super an. Wir marschierten im Gleichschritt zu 3 / 3, wobei mein erster Punkt ein wenig glücklich war, da ich ein klar gewonnenes Turm-Endspiel objektiv zum Remis verdorben hatte. An dieser Stelle war aber meine Magdeburger Gegnerin der Meinung, die Partie aufgeben zu müssen.

Moritz musste in den ersten drei Runden stets gegen nominell leicht schlechtere Gegner antreten, entledigte sich aber souverän diesen Aufgaben. Leider kann ich zu seinen Partien im Einzelnen nicht sehr viel sagen, da ich mit meinen Matches genug zu tun hatte.

In der 4. Runde remisierte Moritz, während ich erneut gewinnen konnte.

So kam es in der letzten Runde bei Moritz zum Thüringen-Duell mit Christian Klaus vom SV Breitenworbis. In meiner Gruppe waren noch 3 Spieler (einschl. mir) ohne jeden Punktverlust,

Wir haben es beide recht kurz gemacht und beide mit den schwarzen Steinen in völlig ausgeglichener Stellung nach 13 bzw. 14 Zügen die Partien Remis gegeben. Somit war die Qualifikation für Leipzig definitv geschafft. Die Frage war nur, welcher Platz auf dem Treppchen war für uns reserviert.

Es war ganz knapp und schon bei Moritz sehr spannend. Am Ende sprang Platz 1 für ihn heraus, punktgleich mit den Zweit - Viertplazierten, aber mit der mindestens um 1 Punkt besseren Buchholz-Wertung.

In meiner Gruppe waren am Ende 3 Spieler mit 4,5/5 punktgleich vorne, es war noch enger als bei Moritz. Mein Gegner der letzten Runde Hermann Enneking vom SF Lohne und ich waren nicht nur punktgleich, auch die Buchholz-Wertung und die SoBerg – Wertung waren absolut identisch. Aus diesem Grund wurden wir beide auf Platz 1 gesetzt. Nur bei der Pokalübergabe und der Preisverleihung musste das Los entscheiden. Hier habe ich leider beim Schaumstoff-Würfeln verloren, so dass mir der Pokal für den 2. Platz und der 2. Preis blieb.

Ergebnisse und Tabellen könnt Ihr auf der Internet-Seite des Schachbundes nachlesen. Ich finde diese Turnierform sehr ansprechend, sie ist insbesondere auch für Nachwuchsspieler sehr empfehlenswert. Weitere Qualifikationsturniere für Leipzig finden im Zeitraum Dezember 2017 bis April 2018 in Aalen, Hamburg, Köln, Kassel und München statt.

 

Jörg Kompe